» HOME
» LEBENSLAUF
» KONTAKT
» LINKS
» PRESSESTIMMEN
» TONAUFNAHMEN

ENSEMBLE "PASSEPARTOUT"



 

VORSCHAU:

"Passepartout":
Eine Idee und ihre Geschichte


Das Wort "Passepartout" kommt aus dem Französischen und bedeutet
"etwas für alle Gelegenheiten; Generalschlüssel;
Umrahmung aus leichter Pappe für Grafiken, Zeichnungen,
Fotos o. Ä."

In der Zeit von 2000 bis 2014 hielt ich jedes Jahr einen
zweiwöchigen Sommerworkshop in der kleinen Ortschaft
Sieggraben in Österreich ab, der Sängern aller
Altersgruppen, Nationalitäten und Genres offenstand.
Mit meinem Team an Gesangslehrern und Korrepetitoren arbeitete
ich mit Profis und Amateuren gleichermaßen, darunter
Opernsänger, Musicaldarsteller, Tänzer und Schauspieler
aus Kanada, Neuseeland, Paraguay, den Vereinigten Staaten,
Armenien, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden,
Deutschland und natürlich Österreich. Unsere Arbeit begann
täglich um 9 Uhr und endete um 21 Uhr, mit Ausnahme des ersten
Sonntages, an dem wir die Messe in der kleinen, aber schönen
katholischen Kirche des Ortes gestalteten. Im Anschluss wurden wir
von den Bewohnern mit einem Mittagessen verwöhnt und hielten
ein Mittagsschläfchen, bevor wir wieder bis 9 Uhr abends zu
Werke gingen. Das Finale der zwei Wochen bildete ein Konzert
für die Bewohner von Sieggraben, sowie Familie und Freunde der
Mitwirkenden, bei dem wir das Repertoire szenisch präsentierten,
das wir gemeinsam erarbeitet hatten.

Über die Jahre blieb ich mit vielen Teilnehmern in Verbindung -
gelegentlich wirkten Einige von ihnen in meinen Produktionen mit:
Konzerte, Opern in kleinem Rahmen, Musicals oder Ähnliches.
Die Aufführungen führten uns an verschiedene Orte in
Deutschland und Österreich - etwa mit "Christine's Audition"
und anderen Werken nach Wien und Salzburg, mit "Hexen" nach
Wien, Salzburg und Stuttgart, oder mit "Aspekte des Gretchens"
nach Wien, Bruck an der Leitha und Eisenstadt.

Für all diese Projekte teilten die Mitwirkenden, die das
jeweilige Werk gemeinsam geprobt und aufgeführt hatten, die
Einnahmen untereinander auf. So gelang es, dass Darsteller aus
erschiedenen Nationen, ohne einem Verein oder einem fixen
Ensemble anzugehören, zusammenkamen und sich nach
den Darbietungen wieder in alle Winde zerstreuten.

Getrieben von den Einschränkungen während der Pandemie,
die Aufführungen großteils nur auf digitalem Wege zuließ,
entstand so der Bedarf nach einem flexiblen, kooperativen
und umherreisenden Ensemble - "etwas für alle
Gelegenheiten" -, das Werke jeden Genres aufführt und
verbreitet, ohne dabei an einen bestimmten Ort gebunden zu sein.

Das Ensemble Passepartout wird somit ab 2021 regelmäßig
Konzerte und Darbietungen (siehe "Bevorstehende Veranstaltungen"
in variierender Besetzung an verschiedenen Orten auf die Beine
stellen und insbesondere im kommenden Herbst die Arbeit am durch
die Pandemie unterbrochenen trinationalen Opernprojekt
"Orfeo 20-22" mit Sängern und Instrumentalisten aus
Österreich, Italien und Armenien wieder aufnehmen.

In meiner seit 1988 währenden Tätigkeit als Regisseurin
habe ich mir als ein wichtiges Ziel gesetzt, in den
heranwachsenden Generationen Begeisterung zu entfachen, indem
ich immer wieder Kinder und Jugendliche an meinen Produktionen
auf der Bühne teilnehmen lasse, sodass sie zu einem
kenntnisreichen und geschulten Publikum gedeihen können.
Diese Aufgabe, die ihre Anfänge in der "Mariahilfer Oper"
in Wien 1990 fand, will das Ensemble Passepartout in den
kommenden Jahren fortsetzen.

  Andrea Mellis
 

  Ensemble Passepartout präsentiert  

LUDUS DANIELIS
"Daniel in der Löwengrube"
ein liturgisches Drama aus dem 13. Jahrhundert



Kirche des ehemaligen Paulinerklosters
Gemeinde Baumgarten, Burgenland, Österreich
23. September 19:30


MIT:
Roswitha Gross
Christine Rösslhuber
Karoline Tröger
Christian Roupec
Walter Spanny
Luiz Gabriel de Melo Neto
Florian Sowa
Philip Unterreiner
*
Albin Paulus - Flöte, Dudelsack, Maultrommel
Pat Feldner - Schlagwerk
Elisabeth Zeisner - Gamba, Blockflöte
Jürgen Skalenar - Barockposaune
Martin Gut - Tromba Marina
Zsuzsa Aba-Nagy - Keltische Harfe, Gotische Harfe

Andrea Mellis - Konzept und Regie
Ronald Hannah - Arrangement



Meidlinger Kirchenmusiktage 2022
Pfarre Maria-Lourdes

Tivoligasse 20, 1120 Vienna,
21 November 2022 19:30

Megtestesülés Plébánia Kirche,
Debrecen, Hungary
29 April, 2023 (Zeit wird noch bekanntgegeben)



  Ensemble "Passepartout" präsentiert:  

"Telling Tales"
Lieder, die eine Geschichte erzählen

Vortrag, Lieder und Arien verschiedene KomponistInnen

Irene Hofmann, Wilma Maller, Frolieb Stollwerck, Sopran

Charlotte Korthals, Miruna Mihailescu, Eva Neumayr,
Tine Rösslhuber, and Katrin Stuflesser, Mezzosopran

Philip Unterreiner und Florian Sowa, Bariton

Christian Roupec, Bass

Andrea Mellis, Lesung
Jeffrey Greiman, Klavier

HERBST 2022

Salon Brahms, Paniglgasse 5, 1040 Wien